TEILAKT/AKT

Männer wie Frauen haben oft die Befürchtung, dass der Fotograf sich dabei etwas ganz anderes vorstellt. Doch, um das gleich vorne weg zu nehmen, so ist es nicht. Natürlich gibt es sicher schwarze Schafe, die nur das eine im Kopf haben. Seriöse Fotografen haben jedoch den Anspruch das bestmögliche Bild zu machen. Wer nur mit seinem Geschlechtsteil denkt, wird das auf keinen Fall können!
Wenn Sie sich also unwohl fühlen vor der Kamera eines Fotografen, man Posen verlangt die nicht abgesprochen oder freizügiger sind als abgesprochen, nehmen Sie sich das Recht (auch als Model!) einfach Nein! zu sagen. Ein seriöser Fotograf wird dies immer respektieren bzw. sollte Sie erst gar nicht in eine solche Situation bringen!

Den Mensch ohne Kleidung weder billig noch nur "einfach" abzulichten, ist schwerer als es zuerst manchem erscheinen mag. Nude Art gilt deshalb nicht zu Unrecht als die höchste Kunst in der Fotografie. Den menschlichen Körper ohne ablenkende Kleidung kunstvoll darzustellen, erfordert ein gutes Auge und auch einen guten Umgang mit der Person vor der Kamera. Hier wird sich noch deutlicher zeigen als sonst, ob die Person vor der Kamera vertraut und sich wohl fühlt.

Auch wenn man diesen Bereich der Fotografie oft als Studioaufnahmen oder innerhalb von Gebäuden sieht, bietet sich doch auch die Natur für solche Aufnahmen an. Aussergewöhnliche Orte im Wald, an Flüssen, Feld und Bergen lassen eine solche Aufnahme gleich noch spezieller werden.

Erkundigen Sie sich auch beim Fotografen, worin die verschiedenen Abstufungen in der Aktfotografie liegen : Teilakt, Akt, verdeckter Akt, freizügiger Akt. Gerne wird nämlich nur der begriff Akt verwendet, dabei wird aber offen gelassen um welche Art Aufnahmen dass es sich eigentlich genau handelt.